​Wenn die Worte versagen, muss die Musik von sich reden machen. Mit dem Klangkörperkombinat ›Ironie&List‹ tritt der griechische Chor aus dem Hintergrund an den Bühnenrand der Welt. Begleitmusik wird zum musikalischen Begleiter, ein sprach- aber keineswegs tonloser Gefährte auf dem Weg über den Styx, immer tiefer hinein in die Unterwelt der gefühlten Wahrheiten. Das mehr frei als lose zusammengestellte Trio ›Ironie&List‹ hat bisher die musikalischen Spuren in den Hörbüchern von ›Konvolut‹ gelegt, jetzt aber zwölf Stücke buchstäblich textfrei eingespielt. Die Irrlichter scheinen durch, zwischen Postrock, Ambient, und frikkeliger Elektronik, und schon ist alles ein bisschen weniger dunkel, als es klingt, Fahrstuhl-Jazz auf dem Weg zum Schafott - und kopflos zurück in Richtung Tiefgeschoss. HIER IN LIMITIERTER AUFLAGE AUF FARBIGEN VINYL